Sie sind hier: Home / Open Source Projekte / Xfce-Terminal
Deutsch
English
Dienstag, 21.10.2014

Terminal Überblick

Terminal

Terminal ist ein moderner Terminal-Emulator für den Unix-/Linux-Arbeitsplatz - im Besonderen für die Xfce-Desktop-Umgebung. Wir haben ihn entwickelt, weil wir die Notwendigkeit für einen einfachen und leicht zu bedienenden Terminal-Emulator in Xfce erkannt haben, der es dem Benutzer nicht zumutet, zunächst die GNOME-Plattform zu installieren, aber dennoch Konkurrenz wie das GNOME-Terminal nicht zu fürchten braucht.

Das Benutzerhandbuch bietet mehr Details über Terminal. Es ist auch online zugreifbar.

Systemvoraussetzungen

Terminal läuft auf jedem Unix-ähnlichen System. Es wurde bisher erfolgreich mit diversen Linux-Distributionen, darunter Debian GNU/Linux, Lunar Linux, Gentoo Linux und FreeBSD getestet.

Screenshot-Galerie

Stable releases

Quellarchive und vorkompilierte Pakete von stable releases können über die unten aufgelisteten Links bezogen werden.

Quellarchive:

Vorkompilierte Pakete:

Des Weiteren ist für Terminal ein Gentoo ebuild verfügbar; Lunar Linux-Benutzer können es mittels lin Terminal installieren.

Installation

Falls Sie Terminal aus den Quellen installieren wollen, bieten sich Ihnen zwei Wege, entweder Sie kompilieren und installieren alles selbst aus den Quellarchiven, oder Sie benutzen unseren beliebten Installer. Für welche der beiden Alternativen Sie sich auch immer entscheiden, es werden folgende Software-Pakete auf Ihrem Rechner benötigt für eine erfolgreiche Installation von Terminal:

Stellen Sie sicher, dass Sie zu den oben angegebenen Paketen auch immer die Header-Dateien mitinstallieren. Falls Sie ein Paketverwaltungssystem wie RPM benutzen, so befinden sich diese Dateien üblicherweise in den <tt>-devel</tt> Varianten der Pakete.

Von Hand installieren

Wir empfehlen dringend, <tt>terminal</tt> in dasselbe Hauptverzeichnis - aka Prefix - zu installieren, in dem Sie Xfce installiert haben. Angenommen, Sie hätten Xfce in <tt>/usr/local</tt> installiert, dann würden Sie Terminal mit den folgenden Schritten installieren:

# export PKG_CONFIG_PATH=/usr/local/lib/pkgconfig
# tar xzf Terminal-X.Y.Z.tar.gz
# cd Terminal-X.Y.Z
# ./configure --prefix=/usr/local
# make
# make install

Falls alles geklappt hat, können Sie Terminal nun mit dem folgenden Kommando starten:

$ Terminal